Loading...

Aufgrund der Corona-Pandemie können wir aktuell leider keinen Ausbildungskurs anbieten. Sobald neue Termine feststehen, geben wir sie an dieser Stelle bekannt!
Für unsere Workshops im Jungen Programm bilden wir Jugendliche und junge Erwachsene aus, die sich auf Augenhöhe mit den jungen Workshopteilnehmer*innen mit den Themen Rassismus und Diskriminierung in Vergangenheit und Gegenwart auseinandersetzen.

Für unsere Ausbildungskurse zur Demokratietrainer*in suchen wir interessierte Menschen, die vor oder in einer Berufsausbildung oder einem Studium stehen und vielleicht auch selbst eine Migrations- und Fluchterfahrung haben.

Erfahrene Expert*innen vermitteln Inhalte zu den Themen Rassismus und Antisemitismus und begleiten die Teilnehmer*innen auch bei der Reflexion der eigenen Perspektive auf unterschiedliche Formen von Diskriminierung.

Der Ausbildungskurs qualifiziert die Teilnehmer*innen, als Fachpersonal in die Teams der Bildungsstätte Anne Frank und des Jüdischen Museums Frankfurt einzusteigen. Außerdem vermittelt er Soft Skills, mit denen die Teilnehmer*innen ihre berufliche Zukunft in der historisch-politischen Bildungsarbeit gestalten können.

In Kooperation mit dem Verein JUMA - jung, muslimisch aktiv, bilden wir seit 2020 zusätzlich zu unseren Demokratietrainer*innen auch sogenannte Interreligious Peers aus. Jugendliche, die sich religiös und weltanschaulich ganz unterschiedlich verorten – etwa muslimisch, christlich, jüdisch oder als Bahai – führen regelmäßig in Schulen, Jugendeinrichtungen oder religiösen Räumlichkeiten Workshops mit Jugendlichen zu den Themen Identität, interreligiöse und weltanschauliche Vielfalt und Verständigung durch. Ansprechpartner für die Kooperation mit JUMA e.V. ist Hanif Aroji.