Der Stiftungstrick der AfD

Online-Streitbar: Rassismus

Veranstaltungsreihe ein Jahr nach Hanau

Neuausrichtung des Opferhilfefonds gefordert

Other Stories #6

Offener Brief an Finanzminister Scholz

In Kooperation mit FAZ Schule

Politische Bildung in Zeiten der Pandemie

Ausstellungen geschlossen!

Aufgrund der aktuellen behördlichen Auflagen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus' bleiben das Lernlabor "Anne Frank. Morgen mehr." und die Sonderausstellung "Hingucker? Kolonialismus und Rassismus ausstellen" bis auf weiteres geschlossen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine Führungen oder Workshops möglich.

Politische Bildung digital

Unsere Fortbildungen gibt es auch digital: Schulen, Vereine, Behörden und andere Gruppen können unter erwachsenenbildung@bs-anne-frank.de online-Fortbildungen buchen!

Sonderausstellung "Hingucker? Kolonialismus und Rassismus ausstellen"

Unsere Sonderausstellung "Hingucker? Kolonialismus und Rassismus abstellen" thematisiert Kolonialrassismus, ohne den kolonialen Blick zu reproduzieren – und stellt die Praxis des Ausstellens selbst zur Diskussion.

Unser Lernlabor "Anne Frank. Morgen mehr."

Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt unser Lernlabor "Anne Frank. Morgen mehr." bis voraussichtlich zum 30. November geschlossen!

Das Lernlabor "Anne Frank. Morgen mehr." ist mehr als nur eine Ausstellung: Es verbindet die Geschichte Anne Franks mit Angeboten zur historisch-politischen Bildung und der Diskussion aktueller Phänomene von Antisemitismus,Rassismus und Diskriminierung.

Nach dem Attentat in Hanau

Beratung für Angehörige und Überlebende

Unsere Beratungsstelle response für betroffene von rechter rassistischer und antisemitischer Gewalt unterstützt Angehörige, Freund*innen und Unterstützer*innen der Opfer des rassistischen Attentats in Hanau, sowie die Überlebenden und Zeug*innen.

Unsere Unterstützung umfasst:

  • Einen ruhigen und sicheren Ort für Gespräche über alles was nach dem Attentat belastet und beschäftigt
  • Information bei Fragen zu finanziellen Hilfen und Unterstützung bei Anträgen
  • Vermittlung zu traumatherapeutischen Angeboten


Unter 0157 73725860 und 0151 25000262 sind wir montags bis freitags von 9 bis 18h erreichbar.

www.response-hessen.de

Bildungsstätte Anne Frank

Zentrum für politische Bildung und Beratung Hessen

Alle kennen Anne Frank – aber nur wenige wissen, dass sie aus Frankfurt kommt. Im Stadtteil Dornbusch, in dem Anne aufgewachsen ist, finden Sie uns.

Was können wir heute noch aus der Vergangenheit lernen? Wie handeln wir im Hier und Jetzt, wenn uns Rassismus begegnet? Wie gestalten wir die Gesellschaft, in der wir in Zukunft leben wollen – und in der alle einen Platz haben? Das sind Fragen, zu denen wir arbeiten.

Wir bieten ein vielseitiges Angebot für alle: Für Jugendliche, Schüler*innen und junge Erwachsene bieten wir Workshops zu unterschiedlichen Schwerpunkten, die sie für eine aktive Teilhabe an einer offenen und demokratischen Gesellschaft stärken sollen.

Fachkräfte können unsere Fortbildungen buchen, in denen sie sich einen qualifizierten Umgang mit rassistischen, antisemitischen oder diskriminierenden Handlungen und Äußerungen erarbeiten.

Unser Beratungsangebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte sowie Betroffene rechter und rassistischer Gewalt sowie von Diskriminierung.

Unser Mobiles Lernlabor „Mensch, Du hast Recht(e)!“ tourt seit einiger Zeit durch Hessen. Zudem erwartet Sie ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Lesungen, Vorträgen oder Filmvorführungen.

Weitere Informationen: Über Uns


Spendenkonto

Bildungsstätte Anne Frank e.V.
IBAN: DE17500502010000904748 SWIFT-BIC HELADEF1822
 

Newsletter

Sie möchten regelmäßig über unsere Aktivitäten informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter! 

Förderer

Hier finden Sie eine Auswahl
unserer Förderer und
Kooperationspartner*innen.