Loading...

Bildungsstätte Anne Frank e.V.

T 069 / 56 000 20
F 069 / 56 000 250

events-at-bs-anne-frank.de
Bürozeiten: Mo-Fr, 9.30 bis 16.30 Uhr


Hier finden Sie einen Überblick über unsere Veranstaltungen, live vor Ort und/oder digital.
Wir freuen uns, Sie zu sehen!


April

2021


„Das Gegenteil von gut – Antisemitismus in der deutschen Linken seit 1968“, 9. März bis 29. Mai 2021

Kraken-Symbolik bei Demonstrationen, Boykottaufrufe gegen Israel und der Streit um das Palituch – die Geschichte der politischen Linken in der Bundesrepublik ist immer wieder auch von Momenten gekennzeichnet, in denen antisemitische Stereotype in Umlauf gebracht, in Folge verkannt, bagatellisiert oder sogar gänzlich ignoriert wurden. In der „Kritik“ von Israel oder dem Finanzwesen aktualisieren sich antisemitische Bilder unter dem Vorzeichen, moralisch vermeintlich auf der richtigen Seite zu stehen.

Unsere Wanderausstellung wird in Bremen vom Projekt akriba // Antisemitismuskritische Bildungsarbeit der Jugendbildungsstätte LidiceHaus organisiert und begleitet.

Eintritt frei, Besuch nur nach Voranmeldung. Mehr Infos


Mai

2021


„Das Gegenteil von gut – Antisemitismus in der deutschen Linken seit 1968“, 9. März bis 29. Mai 2021

Kraken-Symbolik bei Demonstrationen, Boykottaufrufe gegen Israel und der Streit um das Palituch – die Geschichte der politischen Linken in der Bundesrepublik ist immer wieder auch von Momenten gekennzeichnet, in denen antisemitische Stereotype in Umlauf gebracht, in Folge verkannt, bagatellisiert oder sogar gänzlich ignoriert wurden. In der „Kritik“ von Israel oder dem Finanzwesen aktualisieren sich antisemitische Bilder unter dem Vorzeichen, moralisch vermeintlich auf der richtigen Seite zu stehen.

Unsere Wanderausstellung wird in Bremen vom Projekt akriba // Antisemitismuskritische Bildungsarbeit der Jugendbildungsstätte LidiceHaus organisiert und begleitet.

Eintritt frei, Besuch nur nach Voranmeldung. Mehr Infos

Mit Pavel Brunssen (Politikwissenschaftler) und Céline Wendelgaß (Bildungsreferentin, Bildungsstätte Anne Frank). Moderation: ShaNon Bobinger.

Der Talk findet statt im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe „Normaler Hass. Streifzüge durch Alltagsorte der Entwertung“ zu diskriminierenden Ideologien und Praktiken in öffentlichen Räumen. Organisiert durch das Projekt „Vielfalt bildet! Rassismuskritische Bildungsarbeit gemeinsam gestalten“ an der TU Darmstadt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und läuft via Zoom. Kontakt für Rückfragen: tatjana.kasatschenko-at-tu-darmstadt.de.

Mit Nava Zarabian (Bildungsreferentin, Bildungsstätte Anne Frank) und Miriam Davoudvandi (Musikjournalistin). Moderation: ShaNon Bobinger.

Der Talk findet statt im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe „Normaler Hass. Streifzüge durch Alltagsorte der Entwertung“ zu diskriminierenden Ideologien und Praktiken in öffentlichen Räumen. Organisiert durch das Projekt „Vielfalt bildet! Rassismuskritische Bildungsarbeit gemeinsam gestalten“ an der TU Darmstadt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und läuft via Zoom. Kontakt für Rückfragen: tatjana.kasatschenko-at-tu-darmstadt.de.


Juni

2021


„Habe ich dir eigentlich schon mal was von unserer Familie erzählt?“ (Tagebucheintrag von Anne Frank, 8. Mai 1944)

Der diesjährige Anne-Frank-Tag findet am Sonntag, 13. Juni, statt. 
Nähere Informationen zum Programm finden Sie zeitnah auf der Seite des Anne-Frank-Tags!