Loading...

Flyer von "Frankfurter Schulen schauen hin"
mit Programm für 2022


Kontakt

Donja Banai
(sie /ihr – she/her)
E-Mail: dbanai-at-bs-anne-frank.de

 


Download
Flyer




Bildungsangebote gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung
Rassistische, antisemitische und diskriminierende Äußerungen unter Schüler*innen gehören zum Alltag im pädagogischen Raum. Besonders pädagogische Fachkräfte sind hierbei gefragt, die Schüler*innen für rassistische und antisemitische Aussagen und Handlungen zu sensibilisieren und damit solchen Feindbildern entgegenzuwirken. Als Multiplikator*innen sind sie für die Prävention dieser unterschiedlichen Formen der Menschenfeindlichkeit unerlässlich.

Hier setzt das Projekt „Frankfurter Schulen schauen hin!“ an: Mit Fortbildungen, Beratungsangeboten und Vorträgen bieten wir Pädagog*innen, die in Schulen tätig sind, sowohl die Qualifikationen für antidiskriminierende Bildungsarbeit als auch die Möglichkeit für die Ausweitung ihrer Kompetenzen sowie den Austausch mit weiteren Pädagog*innen und Expert*innen.

Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich insbesondere an Fachkräfte der Sozialpädagogischen Förderung, der Jugendhilfe in der Schule sowie an UBUS-Fachkräfte.

Unsere Angebote - 
Fortbildungen

Rassismus in der Schule erkennen und handeln

Teil 1: Wie erkenne ich Rassismus?
MI, 18.05.2022, 14:00-17:00 Uhr
Teil 2: Handlungsstrategien entwickeln
MI, 01.06.2022, 14:00-17:00 Uhr
Ort: Saalbau Dornbusch, Eschersheimer Landstraße 248, 60320 Frankfurt am Main

Antimuslimischer Rassismus und seine aktuellen Erscheinungsformen

DI, 21.06.2022, 14:00-17:00 Uhr
Ort: Saalbau Titus-Forum, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main (Nordwestzentrum)

Pädagogische Handlungsoptionen gegen Antisemitismus

Teil 1: Wie erkenne ich Antisemitismus?
DI, 13.09.2022, 14:00-17:00 Uhr
Teil 2: Handlungsstrategien entwickeln
DI, 20.09.2022, 14:00-17:00 Uhr
Ort: Saalbau Titus-Forum, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main (Nordwestzentrum)

Antisemitismus ist keine Meinung – Zum Unterschied zwischen Kritik an israelischer Politik und Antisemitismus

MI, 19.10.2022, 14:00-17:00 Uhr
Ort: Saalbau Dornbusch, Eschersheimer Landstraße 248, 60320 Frankfurt am Main

ZUR ANMELDUNG

An dieser Stelle halten wir Sie auch auf dem Laufenden über weitere Angebote des Projektes.
 

Beratung

Pädagogische Fachkräfte sind in der Schule immer stärker gefordert, auf rassistische, antisemitische und diskriminierende Äußerungen, Handlungen oder Haltungen zu reagieren. Oft entstehen temporäre, manchmal sogar dauerhafte Konflikte, die ein konstruktives Miteinander erschweren. Mit unserem Beratungsangebot bieten wir Unterstützung beim Finden von Strategien und Lösungen, die den Interessen und Ressourcen der Beteiligten gerecht werden und die zudem (potenziell) Betroffene schützen und (zivile) Kräfte im Umfeld stärken.

Nach Terminvereinbarung

Bitte schreiben Sie hierfür eine E-Mail an:
dbanai-at-bs-anne-frank.de

Achtung, Fake News!
Fachtag zum pädagogischen Umgang mit antisemitischen und rassistischen Falschmeldungen und Verschwörungsideologien

Datum: Do, 29. September 2022
Uhrzeit: 13:00 - 17:00 Uhr
Ort: Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt a. M.

Bewusste Falschmeldungen und Verschwörungserzählungen, sogenannte Fake News, sind ein Brandbeschleuniger für Antisemitismus und Rassismus – nicht erst seit der Coronapandemie. Nicht zufällig richten sie sich häufig gegen bestimmte gesellschaftliche Gruppen. Sie befeuern Antisemitismus und Rassismus und tragen somit zur gesellschaftlichen Spaltung bei.

Im digitalen Zeitalter sind Fake News leicht zu verbreiten, aber oft schwer zu erkennen. In den sozialen Medien erfahren sie weite Verbreitung und sind besonders für Jugendliche leicht zugänglich. Im Umgang mit Fake News kommt pädagogischen Fachkräften so eine besondere Rolle zu. Der persönliche Zugang zu ihren Schüler*innen ermöglicht es Lehrkräften und Schulsozialarbeiter*innen, präventiv gegen den Konsum von Fake News vorzugehen und gegenüber Gefahren zu sensibilisieren. 

Ziel des Fachtages ist es, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie mit Fake News innerhalb der Schulgemeinde umgegangen werden kann. Das Angebot richtet sich an Pädagog*innen an Schulen, insbesondere Schulsozialarbeiter*innen, Fachkräfte der Jugendhilfe in der Schule und UBUS-Kräfte.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen zum Fachtag und das detaillierte Programm finden Sie im dazugehörigen Flyer:

ZUM FLYER

Anmeldungen sind ausschließlich über den untenstehenden Anmeldebutton möglich.
Die Anmeldung zu einem Workshop setzt die Teilnahme am gesamten Programm voraus.

ZUR ANMELDUNG

Der Fachtag findet im Rahmen des Projekts „Frankfurter Schulen schauen hin!“ statt. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der KUBI gGmbH und der Bildungsstätte Anne Frank. 

Gefördert vom Stadtschulamt Frankfurt.  

Einladung zum Austauschforum „Frankfurter Schulen schauen hin!“

Wir möchten alle Interessierten herzlich dazu einladen an unserem digitalen Austauschforum teilzunehmen

Digitales Austauschforum von „Frankfurter Schulen schauen hin!“
Datum: 18. Oktober 14:00 bis 17:00 Uhr
Ort: via Zoom

Zur Anmeldung