Loading...
Ihre Suche mit Schwerpunkt historisch-politische Bildung
ergab 53 Ergebnisse
Suchergebnisse 31 bis 40 von 53

Die Selektion von Entebbe?

 

Die Ausstellung wurde kuratiert von einer Gruppe Studierender am Historischen Seminar der Goethe Universität Frankfurt – Anna Ewald, Juliette Heinikel, Kevin Müller, Friederike Odenwald, Marlon Saadi, Lena Senoner, Julia Wirth, Robert Wolff – unter Leitung von Dr. Torben Giese und Dr. Markus Häfner.…

/ausstellungen/sonderausstellungen/hingucker-kolonialismus-und-rassismus-ausstellen-1-1

 

Holocaust im Comic

 

Oliver Fassing ofassing@bs-anne-frank.de Kontakt: KuratorAusstellungenIn der Presse:  SAT1 LIVE 17:30, 22.02.17 "Der Holocaust im Comic" Sendung anschauen I24news, 10.02.17 "German exhibition explores Holocaust education through comics" Englischen Artikel online lesen Ynetnews, 6.02.17 "New Frankfurt Exhibition explores Holocaust through…

/ausstellungen/sonderausstellungen/hingucker-kolonialismus-und-rassismus-ausstellen-1-1-1

 

Omid ist mein Name – und der steht für Hoffnung.

 

AusstellungenErinnerungsstücke an GEFÄNGNIS und FLUCHT, Iran 1981 – 1988 Die Ausstellung "Omid ist mein Name" Beschäftigt sich mit Gefängnis, Flucht und der Lage der Menschenrechte in Iran. Anhand persönlicher Erinnerungsstücke politischer Gefangener werden einzelne Schicksale in einer Epoche staatlicher Repression…

/ausstellungen/sonderausstellungen/hingucker-kolonialismus-und-rassismus-ausstellen-1-1-1-1

 

Anne Frank. Ein Mädchen aus Deutschland

 

AusstellungenDie Dauerausstellung der Bildungsstätte: nah dran, multimedial und interaktiv. Die Ausstellung Anne Frank. Ein Mädchen aus Deutschland ist nur wenige Hundert Meter vom Haus entfernt, in dem Anne Frank die ersten Jahre ihres Lebens verbracht hat. Wer bin ich? Was geschieht mit mir? Was ist mir wichtig? Das sind Fragen, die sich Anne Frank in ihrem Tagebuch…

/ausstellungen/sonderausstellungen/hingucker-kolonialismus-und-rassismus-ausstellen-1-1-1-2

 

100 JAHRE LEUGNUNG

 

Oliver Fassing ofassing@bs-anne-frank.de Download Flyer​​​​​​​ KontaktAusstellungenIn der Presse:  Ausstellung arbeitet Völkermord auf Frankfurter Rundschau, 12. Februar 2015 Artikel online lesen "Man hat sich nicht einfach abschlachten lassen" Journal Frankfurt Artikel online lesen 100 Jahre Leugnung - Ausstellung zum Völkermord…

/ausstellungen/sonderausstellungen/hingucker-kolonialismus-und-rassismus-ausstellen-1-2

 

Anderen wurde es schwindelig

 

Download Flyer​​​​​​​Ausstellungen Programm:1989/90:Schwarz, Jüdisch, Migrantisch - Sonderausstellung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls Schwindel statt Freudentaumel, Ausschluss statt Einheit – der Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren wurde nicht von allen nur bejubelt. In migrantischen, Schwarzen und jüdischen Communities kamen…

/ausstellungen/sonderausstellungen/hingucker-kolonialismus-und-rassismus-ausstellen-1-3

 

matter of fact - Warum wir an Verschwörungstheorien glauben wollen

 

Eine digitale Ausstellung zu Geschichte, Struktur, Gefahr und Prävention von VerschwörungstheorienEine digitale Ausstellung zu Geschichte, Struktur, Gefahr und Prävention von VerschwörungstheorienSeit dem 22. Februar 2022 online. Dr. Jadwiga Kamola Céline Wendelgaß Projektleitung „REX - Radikale Reflexion”​​​​​​​ …

/ausstellungen/sonderausstellungen/matter-of-fact-warum-wir-an-verschwoerungstheorien-glauben-wollen

 

Heute vor 80 Jahren - Beginn der Deportationen aus dem Warschauer Ghetto

 

Vor dem Zweiten Weltkrieg war Warschau die Heimat der größten jüdischen Gemeinde Europas. Schätzungsweise 380.000 Jüdinnen und Juden lebten hier, ein Drittel der Gesamtbevölkerung.Im Oktober 1940 erging der Befehl zur Errichtung des Ghettos. Ein von der Außenwelt abgeschnittenes Gebiet von knapp drei Quadratkilometern, umgeben von einer 18 km…

/mediathek/blog/heute-vor-80-jahren-beginn-der-deportationen-aus-dem-warschauer-ghetto

 

Interview mit Julia Alfandari, pädagogische Leiterin der Bildungsstätte Anne Frank

 

„Auch Bildungs- bürger*innen äußern krude antisemitische Verschwö- rungstheorien"Wir haben unsere pädagogische Leiterin Julia Alfandari nach ihren Erfahrungen vor Ort gefragt. Julia, wie wird das Angebot angenommen? „Die allermeisten Besucher*innen sind dankbar, dass wir da sind: Wir ordnen ein, vermitteln und treten in die Diskussion mit einem offenen und interessierten…

/mediathek/blog/auch-bildungsbuergerinnen-aeussern-krude-antisemitische-verschwoerungstheorien

 

Oktoberfestattentat 1980

 

Das rechte Attentat geht als schwerster Terroranschlag in die Geschichte der Bundesrepublik ein. Erst vergangenes Jahr, nach 40 Jahren, wurden der Anschlag und die Motivation des Täters offiziell als rechtsextrem eingeordnet. Lange hielt sich die These der Behörden vom Einzeltäter, der aufgrund emotionaler Probleme gehandelt habe. Dabei gab es schon damals Hinweise, dass der…

/mediathek/blog/oktoberfestattentat-1980

 
Suchergebnisse 31 bis 40 von 53