Startseite > Projekte > Demokratietrainerinnen

Zum Flyer

Bis zum 5. Juli bewerben: Der neue Ausbildungskurs zu*r Demokratietrainer*in beginnt im Oktober 2019!

 

 

Kontakt

Aylin Kortel
069/56 000 235

akortel@bs-anne-frank.de

Gefördert von

Demokratietrainer*innen

Für die Workshops der Bildungsstätte und des Jüdischen Museums bilden wir Jugendliche und junge Erwachsene  aus, die sich auf Augenhöhe mit den jungen Workshopteilnehmer*innen mit den Themen Rassismus und Diskriminierung in Vergangenheit und Gegenwart auseinandersetzen.

Für den neuen Ausbildungskurs ab September suchen wir interessierte Menschen, die vor oder in einer Berufsausbildung oder einem Studium stehen und vielleicht auch selbst eine Migrations- und Fluchterfahrung haben.

Erfahrene Expert*innen vermitteln Inhalte zu den Themen Rassismus und Antisemitismus und begleiten die Teilnehmer*innen auch bei der Reflexion der eigenen Perspektive auf unterschiedliche Formen von Diskriminierung.

Der Ausbildungskurs qualifiziert die Teilnehmer*innen, als Fachpersonal in die Teams der Bildungsstätte Anne Frank und des Pädagogischen Zentrums des Fritz-Bauer-Instituts und des Jüdische Museum einzusteigen.
Außerdem vermittelt er Soft Skills, mit denen die Teilnehmer*innen ihre berufliche Zukunft in der historisch-politischen Bildungsarbeit gestalten können.

Neuer Ausbildungskurs 2019

Werde Demokratietrainer*in!

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder einen Ausbildungskurs für künftige Demokratietrainer*innen an.

Wenn Du mit Jugendlichen in Workshops zu den Themen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung arbeiten möchtest, schick uns Deinen Lebenslauf und schreib in einem kurzen Text, warum Du Demokratie-Trainer*in
werden möchtest und was Dich motiviert. Das alles schickst Du per Mail an Leonore Schönau: bfd@bs-anne-frank.de

Bewerbungsschluss ist der 5. Juli!

Termine

Montag, 7. bis Freitag, 11. Oktober 2019
jeweils 10 bis 18 Uhr