Startseite > Ausstellungen > Generation Einskommafünf

Fortbildung am 30.09.2015

Migrationsbiographien in der historisch-politischen und ästhetischen Bildung

more_arrow

Gefördert von:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

 

Naspa Stiftung - Nassauische Sparkasse

Medienpartnerschaften

Generation Einskommafünf

Deutsch-Türkische Migrationsgeschichten -

Eine Videoinstallation von Olcay Acet


Generation Einskommafünf - Das sind die Kinder der sogenannten "Gastarbeiter", deren Eltern ab Anfang der 60er Jahre aus der Türkei nach Deutschland kamen. Das erste Anwerbeabkommen schloss den Familiennachzug ausdrücklich aus. Die Kinder der Arbeitsmigrant*innen wuchsen zunächst bei Familienangehörigen, bei Omas und Opas, Tanten und Onkeln in der Türkei auf.

Welche Folgen hatten diese Arrangements für die Betroffenen?
Welche Nachwirkungen bleiben bis heute?

Vom Weggehen, Zurückgelassenwerden und Nicht-Ankommen-Können: In der Installation der Frankfurter Künstlerin Olcay Acet erzählen Angehörige der Generation Einskommafünf ihre Geschichten.

„Generation Einskommafünf“: Das ist eine intensive Begegnung mit verschiedenen Perspektiven auf einen oft vernachlässigten Aspekt deutscher Migrations geschichte(n).

 

 

Programm

Mittwoch, 23. September 2015 / 19 Uhr

Vernissage

u.a. mit Kuratorin Olcay Acet
Musik von Vural Güler

Mittwoch, 30. September 2015 / 14.30 bis 17 Uhr

Fortbildung

Sound der Migration
Migrationsbiogriaphien in der historisch-politischen und ästhetischen Bildung
Anmeldung bis 25.9. an Oliver Fassing

 

Mittwoch, 7. Oktober 2015 / 10 Uhr

Filmspecial in der Anne Frank-Schule

Filmvorführung "Kofferkinder" in der Aula der Anne-Frank-Schule (Fritz-Tarnow-Straße 29, 60320 Ffm), im Anschluss Gespräch mit der Regisseurin Anke Kültür. In Kooperation mit „Türkisches Filmfestival an Frankfurter Schulen“.

Mittwoch, 7. Oktober 2015 / 19 Uhr

Filmabend

Kofferkinder. Zurückgelassen in der Türkei (D/2013)
anschl. Gespräch mit Regisseurin Anke Kültür.
Im Rahmen des 15. Türkischen Filmfestivals

Donnerstag, 12. November / 19 Uhr

Performance "Generation Einskommafünf"

Kuratorin Olcay Acet gehört selbst zur Generation Einskommafünf und stellt sich den Fragen des Publikums zu ihrer eigenen Migrationsgeschichte.
Mit dabei: Kamera, Fernsehgeräte und ein leerer Stuhl.