Startseite > Ausstellungen > Ab 2018: Anne Frank. Morgen mehr.

Aus. Schluss. Morgen mehr.

Wir nehmen Abschied von unserer Dauerausstellung"Anne Frank. Ein Mädchen aus Deutschland."
Am 31. März 2017 schließt sie endgültig. 

 

Finale für Schulklassen: Es gibt noch wenige Termine für eine pädagogische Begleitung

Finale für alle: Kurator*innen-Führung am Donnerstag 16. März, 17 Uhr: 
"Was geht? Was bleibt? Was kommt?" mit Gottfried Kößler und Deborah Krieg.

Kontakt

Céline Wendelgaß

069 - 56 000 233
cwendelgass@bs-anne-frank.de

Kuratorin

Deborah Krieg

069 - 56 000 232
dkrieg@bs-anne-frank.de

Mehr Geschichte(n) in der Gegenwart

Video: Das Lebendige Buch wird Teil des neuen Lernlabors

Anne Frank. Morgen mehr.

Ein interaktives Lernlabor zu Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung in Vergangenheit und Gegenwart


Mit Anne Frank. Morgen mehr. wird die bisherige Dauerausstellung der Bildungsstätte Anne Frank gründlich überarbeitet und erneuert.

In Frankfurt wurde Anne Frank geboren. Das Lernlabor wendet sich direkt an alle, die sich in der vielfältigen Gesellschaft zu Hause fühlen möchten. 

Mit Anne Frank. Morgen mehr. entsteht ein Ort der Auseinandersetzung, des offenen Gesprächs und der Debatte. 

Sie können das Projekt auf unterschiedliche Weise unterstützen: Sprechen Sie uns an, stellen Sie Ihre Fragen, äußern Sie Ihre Irritationen, teilen Sie Ihre Ideen. Fördern Sie Anne Frank. Morgen mehr. mit einer Spende. 

Mehr Geschichte(n) hinter der Geschichte

Förderer

Gefördert vom Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport im Rahmen des Landesprogramms "Hessen - aktiv für Demokratie und gegen Extremismus"

Sponsoren

Auch Sie sind herzlich eingeladen, Anne Frank. Morgen mehr. mit einer Spende zu fördern.