Startseite > Fortbildungen > Religionen im Gespräch

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Fortbildungen?

Schreiben sie eine Email an Ihre Ansprechpartnerin Saba-Nur Cheema.
Oder rufen Sie an: 069 / 560 002 31

Sammelband (K)Eine Glaubensfrage



Fachtag Gehört der Islam zu unserer Kita?

Zum Umgang mit Religion und Religiosität in der Kindertagesstätte
Fachtag für Fachkräfte der Kita

Donnerstag, 16. November
10-16.00 Uhr

Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Kindertagesstätten (Kitas) leisten einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben bei kultureller und religiöser Vielfalt. Zugleich wird religiöse Vielfaltvon Pädagog*innen auch als Herausforderung wahrgenommen. Immer wieder kommt es rund um das Thema zu Konflikten mit Kindern, Eltern, Kolleg*innen. Vor allem der Islam wird oft als Problem gesehen. Die Radikalisierung von Kindern und Eltern ist ein medial stark diskutiertes Thema, das im Berufsalltag zu einer großen Verunsicherung führt.

Wir möchten Pädagog*innen stärken und unterstützen. Der Fachtag vermittelt Kompetenzen im Umgang mit religiöser Vielfalt: Wie kann ich sensibel auf Konflikte aufgrund religiöser Zugehörigkeiten reagieren und diese im Sinne eines demokratischen Miteinanders lösen? Welche Werte sollen in unserer Einrichtung das Miteinander prägen?

Nach einem fachlichen Impuls geht es in den Workshops um die Auseinandersetzung mit Ihren Fragen und um die Vermittlung von erprobten Methoden und Kompetenzen für den Arbeitsalltag.

Anmeldung bis zum 6. November bei Frau Sofia Reinhard-Kolempa: bfd@bs-anne-frank.de

Religionen im Gespräch

Fortbildung zum Umgang mit religiöser Vielfalt an der Schule

Religiöse Vielfalt ist ein großes Thema an Schulen: Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Religionen haben fast täglich miteinander zu tun. Außerdem liegt die Schule nicht unter einer Glasglocke. Sie ist von aktuellen Debatten oder juristischen Auseinandersetzungen direkt betroffen – man denke nur an das Urteil über die Teilnahme von muslimischen Schülerinnen am gemeinsamen Schwimmunterricht.

Zunehmend berichten PädagogInnen von problematischen Vorfällen aus ihrem Berufsalltag. Eine Auseinandersetzung mit Religion an den Schulen ist nötig. Wir wollen LehrerInnen dabei unterstützen.

  • Auffrischung und Vertiefung der Kenntnisse zu den Themen religiöse Vielfalt, Demokratie und Menschenrechte.

  • Reflexion: Welche Formen der Diskriminierung von Religionen bzw. aufgrund von Religionszugehörigkeit gibt es? Wie werden sie erzeugt?

  • Methoden und Handlungsoptionen: Wie können Konflikte im Schulalltag bewältigt werden? Wie kann an Schulen ein produktives Miteinander geschaffen werden?